RückblickRevision des Schweizer Datenschutzgesetzes - Auswirkungen für Unternehmen

Erfahren Sie mehr über das revidierte Schweizer Datenschutzgesetz (DSG)

Datum/Zeit:
Anmeldeschluss: 1.3.2021
Organisator: Sektion Zentralschweiz
Virtuelle Veranstaltung

Das Parlament hat am 25. September 2020 den Schlusstext des revidierten Schweizer Datenschutzgesetzes (DSG) angenommen. Es ist mit einem Inkrafttreten des revidierten DSG im Jahr 2022 zu rechnen. Es ist wichtig, sich schon jetzt mit den neuen Anforderungen und den damit erforderlichen Anpassungen zu befassen.

Mit dem revidierten DSG erfolgt eine Annäherung des Schweizer Rechts an die EU-DSGVO (Europäische Datenschutz-Grundverordnung). Unternehmen, welche die EU-DSGVO bereits umgesetzt haben, können sich aber nicht darauf verlassen, dass sie daher keinen Handlungsbedarf mehr haben. Bevor Inkrafttreten des revidierten Schweizer Datenschutzgeset-zes ist die Prüfung und Anpassung der unternehmensinternen Prozesse gefordert.

Dieses Referat zeigt die wichtigsten Änderungen für Unternehmen auf. Auch werden die wesentlichen Unterschiede zur EU-DSGVO erläutert. Mag. iur. Maria Winkler zeigt auf, was Sie bei der Umsetzung beachten müssen und gibt konkrete Handlungsempfehlungen für Unternehmen ab.

Mag. iur. Maria Winkler ist Geschäftsführerin der IT & Law Consulting GmbH. Sie berät mit ihrem Team Unternehmen in den Bereichen Daten-schutz, IT-Vertragsrecht und Records Management. Mag. iur. Maria Winkler ist Datenschutzbeauftragte mehrerer Unternehmen, Auditorin für Datenschutzzertifizierungen und Dozentin an verschiedenen Fachhochschulen.

Zielpublikum: Mitarbeitende/Führungskräfte aus den Bereichen Personal, IT, Sicherheit, Q/EHS, Fachleute für Managementsysteme und weitere Interessierte.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.Mehr erfahren